/ April 1, 2019/ Uncategorized/ 0Kommentare

Es ist ein spezielles Turnjahr, steht doch das eidgenössische Turnfest im eigenen Kanton auf dem Wettkampfprogramm. Die Vorbereitung dafür laufen auf Hochtouren, eigentlich so wie für jedes Jahr mit seinen kleineren Turnfesten. Weil in Stetten die Trainingsmöglichkeiten mit dem Umbau des Schulhauses nicht gegeben waren, reiste die Turnerschar nach Sumiswald. Zum Glück verfügt man im Emmental über eine sehr gute Infrastruktur für sportbegeisterte, denn im Forum Sumiswald waren alle Hallen besetzt, doch im Nachbarsdorf trafen die Stetter perfekte Bedingungen an. Zwei Hallen für die Geräteturner und Aerobic-Gruppe und einen grossen Aussenplatz für die Fachtestler. Am Samstag gab es einen Morgen- und einen Nachmittagsblock – Ziel war es, die Choreo oder das Programm fertig einzustudieren. In Aarau ist man mit den gewohnten Disziplinen Barren, Schulstufenbarren, Gerätekombination, TeamAerobic und Fachtest am Start. Auch wenn sich die Programme bei den Geräteturnenden nicht gross verändert haben, so gibt es doch immer wieder neue Positionen und Übungen einzuüben. Für das TeamAerobic ist die Herausforderung etwas grösser, sie haben eine ganz neue Choregraphie zu lernen. Nachdem im letzten Jahr die Bewertung der Kampfrichter eher enttäuschend war, will man mit neuer Musik, neuen Übungen und neuen Mitturnenden punkten. Und auch bei den Fachtestlern konnte das Kernteam weitere Mitstreiter rekrutieren, auch diese müssen zuerst eingeführt werden. Nach der Rückkehr nach Sumiswald blieb genügend Zeit für Beach-Volley, Chillen oder bädele. Und nach dem Abendessen ging es gleich nochmals sportlich weiter, in der Hauseigenen Kegelbahn rollten die Kugeln den Kegeln entgegen. Es wurde um Punkte gefightet, vor allem aber die Geselligkeit gepflegt. Die einen etwas länger, andere fanden den Weg zur Matratze früher. Trotz Zeitverschiebung waren alle pünkltich beim Frühstück, denn auch am Sonntag floss noch einmal der Schweiss. Zur Mittagszeit waren dann die Kräfte aufgebraucht, alle waren aber zufrieden und einen grossen Schritt weiter. So reiste die Turnerschar am frühen Nachmittag wieder in den Aargau zurück. Bis es Anfang Mai mit den ersten Vorbereitungs-Wettkämpfen losgeht, werden jetzt in der heimischen oder in Nachbars-Halle hoffentlich alle Knöpfe im Kopf gelöst und weiter an den Details gearbeitet. Ein grosses Dankeschön gehört den Leiterinnen und Leitern, einmal mehr haben sie fürs Trainingswochenende jede Menge vorbereitet und organisiert. Und natürlich ein spezieller Dank der TK Leiterin, alle Fäden was das turnerische und organisatorische angeht, laufen bei Cindy zusammen.An welchen Wettkämpfen der STV am Start ist, sieht man in der Agenda unter www.stvstetten.ch.

Für den STV-STETTEN
Conny Küng
Foto: Martin Huber

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*